Overath

Eingetragen von Hans am 08. April 2012:

Sind die Strecken in Overath auch mit dem besitzer abgesprochen?

teil 2

Eingetragen von loxle am 08. April 2012:

Bin nicht konform im Versicherungkauderwelsch. Aber die Gründung eines Vereins, deren Mitglieder einen Verzicht jeglicher Haftungsansprüche gegenüber dem Eigentümer aussprechen könnte ein Ansatz sein.
Damit auf den Eigentümer zugehen, dann lässt er sich vlt. darauf ein und es gibt im jedem Revier eine Ecke, deren forstwirtschaftliche Erschließung sich nicht lohnt, die evt. dann "freigegeben" werden kann.

Aber dieses illegale durch den Bestand heizen geht gar nicht und es ist auch keine Werbung für Rücksicht, wenn sich diese site mit Fotos dieser Art präsentiert.

Ja nee is klar

Eingetragen von loxley am 08. April 2012:

Wer Forstwirtschafhatt als Schädling NR.1 bezeichnet hat schon seine Inkompetenz bewiesen. "Dumme Sprüche" sind kein Beleg für Rücksicht und Toleranz.
Setze dich mit der Thematik auseinander, dann kannst du auch argumentieren.
Wenn jemand ein Bodendenkmal zerstört wird derjenige dafür haftbar gemacht. Logischerweise gibt es auch in der Forstwirtschaft kompetente und weniger kompetente, wie in jedem anderen Bereich auch. Aber darum geht es hier nicht.

Ob es nun gehfaule stinkreiche Jäger oder versnoppte Altadelige sind, oder die öffentliche Hand, ist völlig wurscht.

Ganz emotionslos, Rechtlich bleibt es Fakt (daher auch die von mir genannten Bsp. mit Garten etc. als Vergleich wie es sich verhält) und es kann vom Eigentümer auch nicht geduldet werden, da er sonst in die Mithaftung geraten kann und das wird im Falle eines Falles vom Versicherungsträger oder Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht und nicht von der verletzten Person selbst.

Truvativ Blowout

Eingetragen von Jürgen Wessler am 08. April 2012:

Ich finde die Seite ja nicht schlecht von der Aufmachung und den Infos her... muss aber ein gebrauchter Lenker verkauft werden... used bedeutet für mich Sturz..

Frostwirtschaft ist Waldschädling Nummer eins !!!

Eingetragen von Wie bist du den drauf !!! am 07. April 2012:

Alles klar, wer seit Jahren den Wald beobachtet wird festgestellt haben, dass der grösste Schädling die Forstwirtschaft ist. Die Fahrzeuge zerstören Bodendenkmäler(Forstweg Burg Berge),Wege, Hänge, Bäume (neue Forstwerge unterhalb Burg Erberich), Bachläufe usw. Wem gehört der Wald ? Klar, das meiste Gebiet hat sich irgendein Fürst, Graf, Herzog etc. mal eingesackt und dann weitervererbt. Ein paar reiche Säcke haben es sich gekauft. Aber genutzt werden sollte es von allen. Es gibt Wanderwege, Pferdewege, sogar Radwege. Aber der Freizeitsport hat sich in den letzten 20 Jahren geändert. Mountainbiker wollen nicht mehr auf den Forstautobahnen für fusskranke Jäger fahren, sondern auf landschaftlich und fahrtechnisch anspruchsvolleren Strecken. Ich stimme überein das Rücksichtnahme und angepasste Fahrweise das oberste Gebot der MTBler sein sollte. Auch querfeldeinfahren sollte unterbleiben. Also Rücksicht und Tolleranz bitte !!! Und keine dummen Blaumann-Sprüche !!!
Der wahre Robin !

2.Teil

Eingetragen von Loxley am 06. April 2012:

Wenn ihr nicht auf den Wegen bleiben könnt, gründet einen Verein und kauft Euch ein Grundstück und baut dort Euere Strecken.
Und ja, es soll im Wald vorkommen das da Forstwirtschaft betrieben wird und somit Hindernisse auftauchen, die vorher nicht da waren und wenn er dann nicht bremsen könnt..tja dann wart ihr wohl zu schnell...Aber es könnte ja mal auch ein Waldkindergartengruppe ums Eck kommen wo ihr reinrauscht.
Das zu denen die es als Selbstverständlich ansehen sich im Wald aufzuführen, als wäre ihr eigener.
Und wenn ich mit 30 km/h irgendwo lang rausche und auf Hindernisse nicht mehr reagieren kann, dann ist das keine Körperverletzung sondern einfach zu schnelles Fahren !
Aber das ist eine typische Reaktion...wie ich sie ja schon im 1.Teil beschrieben habe.
Alle die sich vernünftig im Wald verhalten, geht dieser Artikel am A... vorbei. Mit denen bin ich auch Gut Freund :)

Das Biken in Waldbestände ist verboten

Eingetragen von Loxley am 06. April 2012:

Ich finde es schon herrlich, mit welcher Selbstverständlichkeit hier mitten durch die Waldbestände gefahren wird.
Scheiß auf die Natur, immer mit Geschwindigkeit mitten durch.
Das Betreten des Waldes zu Erholungszwecken wird geduldet ! Und das auf den dafür vorgesehenen Wegen !
Die Geschwindigkeit ist so anzupassen, das man zu jeder Zeit auf unvorhergesehene Ereignisse bremsen kann ! LG Urteil !
Ihr bewegt Euch auf Grundstücken die nicht Euch gehören !
Grabt Eueren Garten um und baut Euch da eine Rennstrecke.
Nee da ist es einfach mitten durch den Wald zu knüppeln und das Wild zu stören und die Bodenstruktur an Höngen so zu klump zu fahren das Erosionen eintreten und Wurzel offen gelegt werden !
Aber für den Spass ist das ja alles in Ordnung. Das so ein Baum aufgrund von Verletzungen im Wurzelbereich Äste in Form von Totzholz abwerfen kann ist ja so lang egal bis es einen von Euch trifft, dann wird wieder nach der Haftung des Eigentümers gerufen.

Lüderich

Eingetragen von Dennis am 05. April 2012:

Hallo, der unterre Teil von der Abfahrt wurde leider durch die Waldarbeiten zerstört.

Gruß

Mitfahrer-Suche (no Race)

Eingetragen von Elke am 01. April 2012:

Hi, wer fährt Odenthal, Altenberg, Wermelskirchen, Solingen und mit leichten
Freeride/DH-Einbauten? Fahre an den WEs ca. 4-5 Std. ab mittags. Bitte mail(d)en
:)

Trailbau Lüderich

Eingetragen von marcel am 28. March 2012:

Hey mal ne frage wird der Trail wieder abgerissen gerade bagger dabei gesehen wie er das ende platt macht?Bitte um rückinfo!!!


Beitrag 91 - 100 von 603