komoot - Routenplaner & Navigation


komoot Logo

komoot ist eine Art Community Website für Outdoor Sportler. Der Schwerpunkt liegt auf der Planung und Aufzeichnung von Touren für verschiedene Sportarten, wie Radfahren und Laufen. Die schicke komoot Website bietet hierzu eine sehr gelungene Routenplanung. Umfangreiche, nach Regionen oder Sportarten geordnete Sammlungen von beliebten Orten und Strecken liefern auch hier direkt neue Ideen für eigene Touren. Darüber hinaus können sich Nutzer miteinander verbinden und gemeinsame Touren planen. Viele Funktionen der Website lassen sich ebenfalls mit der komoot Smartphone App (für Androit und iOS) nutzen. Zusätzlich stellt die App dem Nutzer Offline-Karten mit "turn-by-turn" Navigation von zur Verfügung.

Ausgewählte Touren in den Collections

Der Einsteig in die Welt von komoot fällt leicht … direkt nach dem Start der App bekommt man eine ganze Reihe von sogenannte "Collections" angeboten. Eine Collection ist eine Sammlungen von Touren, die als Inspirationsquelle genutzt werden können. Die Bandbreite der vorgestellten Touren ist angenehm breit: passend zu deinem Profil, zu deiner Sportart, Touren in deiner Umgebung oder auch mehrtägige Etappen in einem anderen Land.

Highlights … besondere Orte oder Strecken auf einer Tour

Als Highlights werden von anderen komoot Benutzern empfohlene Orte oder auch Streckenabschnitte bezeichnet. Über die Highlights lassen sich interessante Touren anderer Nutzer entdecken. Außerdem stehen diese als Markierungen in Routenplanung zur Verfügung und können so leicht in eine eigene Tour integiert werden.

Touren … schnell coole Touren finden

Auch bei den Touren bietet Komoot einen besonders einfachen Zugang. Lediglich drei Kriterien - Ort, Sportart und Radius - braucht man, um maßgeschneiderte Angebote für die nächste Tour zu erhalten. Bereits in der Übersicht finden sich dann weitere Angaben zur Auswahl einer geeigneten Tour. Die Angabe der erforderliche Zeit, die Länge der Strecke, zu überwindende Höhenmeter oder eine grobe Einordung des Schwierigkeitgrades (Leicht, Mittel, Schwer) ermögichen eine schnelle Vorauswahl. In der Detailansicht gibt es dann weitere Tourenangaben, wie etwa die Beschaffenheit des Untergrundes (befestigt oder lose) und der Wege (Asphalt oder Trail) und ein Höhenprofil und mögliche Highlights auf der Strecke.

Neue Route planen direkt in der App

In der Planungsansicht der App (wie auch auf der Website) kann man die Streckenführung der eigenen eigene Tour planen. Dies ist auch auf Basis einer vorhandenen Tour möglich, wobei Start- und Endpunkt oder auch Zwischenziele beliebig an eigene Vorstellungen angepasst werden können. Hierzu steht der jeweils aktuelle Ort, gespeicherte Orte, eine Suche nach Ortsnamen oder auch einfach die Karte zur Verfügung. Auf der Karte setzt man einfach einen Punkt nach dem Anderen, während die App auf Basis der ausgewählten Sportart automatisch verfügbare Wege auswählt.

Was so einfach klingt, hat aber mitunter auch seine Tücken … so wird nicht immer der subjektiv "beste" Weg ausgewählt. Die Streckenplanung in komoot basiert auf einem vorhandenen Wegenetz und stösst hin und wieder an seine Grenzen. Aktuelle Wegsperrungen (z.B. wegen Baustelle) oder kleine Pfade können hierbei nicht immer berücksichtigt werden. In der Praxis zeigte sich, dass die Planung am Desktop wesentlich übersichtlicher und intuitiver ist. Doch für die schnelle Planung unterwegs ist die App Top!

Einfaches Aufzeichen von Touren

Selbstverständlich kann man auch einfach losfahren, um neue Strecken zu erkunden! Sollte man diese Strecken später einmal nachfahren oder verbessern wollen, so braucht man zu Beginn der Tour nur die Aufzeichnung starten. Aufgezeichnete Touren werden dann automatisch mit dem komoot Profil synrchonisiert und lassen sich somit später am heimischen PC nachbearbeiten.

Turn-by-Turn Navigation auf der Apple Watch

Turn-by-Turn Navigation
Seine ganze Stärke spielt komoot im Bereich der Turn-by-Turn Navigation aus. Hierunter versteht man eine durch Abbiege- und Streckenhinweisen geführte Navigation von A nach B. Selbst vollkommen fremde Strecken, die mit komoot geplant und auf das Handy heruntergeladen bzw. mit diesem synchronisiert wurden, können so nachgefahren werden, ohne das man auch nur einmal auf die Karte schauen müsste. Die Hinweise werden entweder auf dem Smartphone oder auch auf einer kompatiblen SmartWatch ausgegeben (z.B. Apple Watch).

Turn-by-Turn Navigation mit Sprachausgabe und dynamischer Routenführung.

Alternativ kann man sich die Navigationshinweise auch akustisch durch Sprachanweisungen geben lassen. Das funktioniert prima mit Kopfhörern, die per Kabel mit dem Smartphone verbunden sind. Sehr empfehlenswert ist hierbei die Verwendung von Bluetooth Kopfhörern, wo kein Kabel baumelt und das Handy geschützt in der Tasche oder Rucksack bleiben kann. Die Ansagen sind gut verständlich und deutlich - auch wenn manchmal die Aussprache von Straßennahmen seltsam klingt. Bei meinen Test hatte ich nur selten den Fall, dass die Anweisung missverständlich war oder zu spät kam. Bei bestehender Internetverbindung kann die Route auch dynamisch umgeplant werden. Sollte man mal vom Weg abkommen oder spontan einen anderen Weg wählen, verliert man trotzdem nicht das Ziel aus den Augen und wird weiterhin entlang seiner Tour geleitet.

Ein Gebiet, eine Region oder die ganze Welt? DIe Navigation mit komoot basiert auf Offline-Kartenmaterial.

Als Basis für die geführte Navigation dienen kostenpflichtige Offline-Karten-Pakete mit Sprachansagen, die sich für ein Gebiet, eine Region oder gleich die ganze Welt kaufen lassen. Für den Einstieg bekommt man meist eine Region geschenkt und es werden immer wieder zu Promo-Zwecken kostenlose Regionen angeboten. Wer jedoch die Welt bereisen möchte, sollte lieber gleich zum Komplett-Paket greifen und die Offline-Navigation für jeden Winkel der Welt freischalten.

Fazit:
Die komoot Plattform - bestehend aus der Website und der Smartphone App - stellt für Outdoor Sportler ein einzigartiges Angebot dar. Die hervorragende Planungssoftware - im Web als auch auf in der App - sowie die sehr gut funktionierende Turn-by-Turn Navigation machen den Einsteig in die komoot Welt extrem leicht und angenehm. Neue Strecken lassen sich spielend leicht finden und interessante Touren planen. Komoot stellt zudem eine Plattform dar, auf der sich Sportler vernetzen und ihre Fotos, Highlights und Touren untereinander teilen können. Zudem kann jeder Sportler seine Beiträge auch anderen Nutzern zur Verfügung stellen, um so nebenbei das Touren-Angebot für alle zu bessern. Über ein Community basiertes Punktevergabe System werden Nutzer mit besonders zahlreichen und guten Beiträgen als Experten oder sogar zu Pionieren einer Region erkoren.