Hidden Trails


Hidden Trails das sind Spots, deren Location bewußt nicht populär gemacht wird, um diese Strecken möglichst lange zu erhalten! Deswegen haben wir einige Grundsätze aufgeschrieben, die eigentlich auch für jeden normalen Trail gelten, aber insbesonders für Hidden Trials. PS: Wir werden immer wieder gefragt, ob wir nicht dem einen oder anderen den Weg zu den Hidden Trails verraten oder gar GPS Daten dazu verschicken. Hierauf gibt es ein ganz klares NEIN! "Hidden" ist das englische Wort für versteckt ... und so soll es mit den Trails die wir hier zeigen auch bleiben!

Basis Hidden-Trail Rules:

  • haltet die Ein- und Ausgänge zu "Hidden Trails" möglichst unauffällig
  • vermeidet unnötige Bremsspuren an den Ein und Ausfahrten zu normalen Wegen
  • vermeidet Hangrutschungen und tiefe Fahrrinnen. Seitliche Befestigungen durch dicke Äste können hier Wunder bewirken
  • haltet die Trails frei von querliegenden Ästen und Müll, der nächste Biker wird es euch danken.
  • unterstützt den Erhalt und die Pflege von Trails

Zur Problematik:
Zum Einem möchten wir euch gerne die besten Spots rund um Köln zeigen, zum Anderen gibt es einen nicht unwesentlichen Biker-Verkehr auf den Trails.

Letzteres führt leider dazu, dass am Ende die Trails und auch die Natur unter dem Andrang leiden. Auf populären Streckenabschnitten kann man feststellen, dass z.B. Hänge abrutschen oder auch heftige Fahrrinnen in den Boden gepflügt werden. Dadurch wird insbesonders an Ein- und Ausmündungen von Trails auf Hauptwege die Aufmerksamkeit der Nicht-Biker im negativen Sinne auf uns gelenkt. Da wird dann schon mal vom Forstbetrieb Ruck-Zuck die Ein- und Ausfahrt zu einem Hidden-Trail mit riesigen Holzstapeln verbarrikadiert.

Rampen und ähnliche Aufbauten, die meistens durch Local-Rider auf ihren "Hausstrecken" angelegt werden, leiden ebenfalls unter zu starker Befahrung. Der Aufbau (Bau von Rampen + Drops) und die Pflege solcher Strecken (Abstützen von Hängen, Freiräumen der Wege) erfordert viel Arbeit, die meistens nur durch engagierte Locals / Rider geleistet wird. Wenn ihr also auf fremden Strecken euren Spaß habt und seht dass ein Sprung, Hindernis etc. in Mitleidenschaft gezogen wurde, haltet bitte auch mal an und bringt es so Gut es geht zurück in seinen ursprünglichen Zustand.

All diese Arbeit ist notwendig, damit z.B. das Forstamt, die Eigentümer oder Pächter der betroffenen Strecken nicht gezwungen sind, dem Treiben ein Ende zu bereiten und wir alle auf möglichst vielen schönen neuen Trails unbeschwerten Spaß haben können.

Frosthelm steht für eine bestimmte Haltung gegenüber der Natur und den Trails.

Wir möchten daher euch dazu aufrufen, die Locals in ihrer Arbeit zu unterstützen und nicht gedanken- oder rücksichtslos die Trails zu schreddern.