Aktuelle News von unseren Trails


  • Hochsitzabfahrt blockiert

    Eingetragen am 07.07.2013.
    Einfahrt in die Steilwand des Hochsitzes

    Die Einfahrt in die Steilwandabfahrt am Hochsitz ist fast vollständig blockiert.

    Die Einfahrt in die Steilwandabfahrt am Hochsitz ist fast vollständig blockiert. Der umgestürzte Baum, der schon lange dort quer liegt, ist weiter abgesackt und blockiert nun die Anfahrt von oben.
  •  
  • Wildeinstand am Schöllerhof

    Eingetragen am 06.04.2013.
    Kein Mountainbiken - Wildeinstand
    Am Start des Schöllerhof-Downhills haben wir heute diesen eigentlich nicht ganz so rosa Hinweis entdeckt. An dem Ort wo bisher der Start zum Downhill war scheinen sich über längere Zeit verschiedene Wildarten eingefunden zu haben, um Nahrung aufzunehmen oder Ruhe zu haben. Daher wurde der Bereich nun für die Nutzung, z.B. durch Mountainbiker, eingeschränkt. Wir denken das ist auch OK so, da sich ein Stück weiter den Weg hoch ein weiterer Einstieg in die Downhillstrecke befindet.
    Einfahrt in die Schöllerhof Downhill-Strecke durch Astwerk versperrt.
    Wie man auf dem Foto sehen kann, wurde jede Menge Astwerk in die Einfahrt zur Strecke geschmissen. Leider sind dadurch einige der Sprünge nicht mehr befahrbar. Wir sollten das dennoch tolerieren: die Tiere haben eh schon einen immer kleiner werdenden Lebenraum und müssen daher in den von ihnen akzeptierten Ruhezonen geschützt werden. Natürlich ist es Schade ... aber wenn wir ein Miteinander im Wald und auch eine Duldung von Strecken wünschen, so müssen wir derlei Einschränkungen in Kauf nehmen.
  •  
  • Das Ende vom Hasenberg

    Eingetragen am 24.03.2013.
    Neuer Weg und Brücke am Hasenberg
    Der Hasenberg war in der Vergangenheit einer der wenigen Spots, wo hin und wieder kleine Downhill-Rennen geduldet wurden. Aktuell werden rund um den Hasenberg die Wanderwege geschottert. Dieser neue Schotterweg führt auch am Hasenberg vorbei. Am Ende des Hasenberges wurde zudem eine Brücke errichtet und Stufen in den Hang gebaut. Das sieht alles gut aus ... bedeutet aber aus unserer Sicht das Ende der DH-Strecke. Die Stufen lassen sich zwar mit dem Bike fahren, bergen jedoch auch ein gewisses Risko. Im Rennmodus will man dort sicher nicht stürzen!
  •  
  • Die Brill hat gelitten.

    Eingetragen am 02.03.2013.
    Aktuell finden wieder Forstarbeiten statt und so hat es auch unsre Brill getroffen. Tiefe Furchen wurden vom Harvester in den Weg gezogen und ca. 200m mit allerlei Astwerk zugeschmissen.
  •  
  • Forstarbeiten bei Grimberg

    Eingetragen am 29.07.2012.
    Im Bereich zwischen Schöllerhof und Grimberg finden aktuell Forstarbeiten statt. Fette Banner die über den gesamten Weg gespannt sind sperren den bereich ab und weisen auf Lebensgefahr hin. Wir empfehlen diesen Bereich vorerst zu meiden!
  •  
  • R.I.P. Schwarze Witwe

    Eingetragen am 30.01.2012.
    Mit Bedauern müssen wir Euch mitteilen, daß der sogenannte Schwarze Witwe Trail aufgrund von Forst- und Rodungsarbeiten komplett zerstört und mit Schnittholz zugeworfen ist! Auch eine nur teilweise Befahrung des Trails ist so gut wie unmöglich. Das ist sehr traurig, denn schließlich gehörte dieser Trail zu einem der Schönsten im Großraum Glüder. Jetzt heißt es "Schwarze Witwe, ruhe in Frieden!" R.I.P.
  •  
  • Trail-Abfahrt zum Märchensee gesperrt

    Eingetragen am 28.01.2012.

    Leider ist die Trail-Abfahrt vom Kuckstein zum Märchensee gesperrt.
    Man hat den Trail schon hinter sich, da versperren quergesägte Bäume direkt an der Ausfahrt am See den Pfad.
    Die Bäume sind nicht ganz durchgesägt, sonst hätte man sie beiseite legen können. Unumfahr- oder umgehbar, man muss rutschig den Hang absteigen und ca. 10 Meter durch's Gebüsch tragen.

  •  
  • Raser auf der Talfahrt :(

    Eingetragen am 25.01.2012.

    Der Besitzer des Talfahrt Waldes erzählte mir, dass er in der letzten Zeit zweimal an der Strecke war, um sich ein Bild von der Strecke zu machen und beide Male von einer Gruppe von 5-7 Bikern fast über den Haufen gefahren wurde! Er war dort mit seiner Frau und kleinen Kindern unterwegs. Die Biker rasten mit extremer Geschwindigkeit auf ihn und seine Familie zu, verzögerten kein bisschen (!), so dass er und seine Familie förmlich in das nächste Gebüsch springen mussten! Erst den vorletzten Biker konnte er - durch lautes Anschreien - dazu bewegen, anzuhalten, um mit ihm zu reden zu können und die Lage zu klären. Und dieser war leider zunächst alles andere als Einsichtig. :(

    Der Besitzer sagte mir, er sei kurz davor gewesen, das Projekt sofort zu stoppen und jedes weitere Befahren des Weges zu untersagen!

    Wir können solch ein rücksichtsloses Verhalten, wie das jener Biker, in keiner Weise verstehen, noch können wir dieses dulden!
    Uns ist klar, dass wir im Grunde nur auf Einsicht und Rücksichtnahme hoffen können.

    • Daher möchten wir euch Alle bitten, auf der Strecke - aber auch auf anderen Wegen - rücksichtsvoll und vorausschauend zu fahren!
    • Bitte geht vom Gas, wenn Fussgänger auf dem Weg unterwegs sind und fahrt mit ausreichendem Abstand vorbei!
    • Die Talfahrt ist keine Rennstrecke und nicht nur für uns Mountainbiker da!
    • Anderen Gruppen haben das gleiche Recht sich auf der Strecke zu bewegen wie wir, und verdienen mit dem gleichen Respekt behandelt zu werden, wie wir ihn für uns einfordern!

    Bitte teilt diesen Appell mit euren Biker-Freunden!

  •  
  • Blockierungen an der Talfahrt

    Eingetragen am 15.01.2012.
    Heute haben wir an der Talfahrt zwei Wege mit Ästen blockiert, um deren weitere Befahrung zu verhindern. Dies geschah auf Wunsch und in Absprache mit dem Eigentümer. Da wir der Zeit an einer Strecke dort arbeiten, können wir alle Biker, die diese Varianten gerne gefahren sind beruhigen: Es wird bald würdigen Ersatz geben! 1.) Die Querfahrt durch den Wald gegenüber dem Starthügel ist ab jetzt gesperrt und darf nicht mehr befahren werden!
    2.) Zudem haben wir die Anfahrt zu der nachfolgenden Steilabfahrt blockiert und eine weitere Umfahrung der dort stehenden Fichten zu verhindern.
  •  
  • Illegale Freeride-Strecke bei Rösrath

    Eingetragen am 26.09.2011.
    Im Bereich Rösrath wurde vor kurzem eine illegale Freeride-Strecke quer durch den Wald und eine Schonung angelegt. Der Eigentümer, der zugleich auch Jäger ist, hat daraufhin einen sehr erfreulichen Weg eingeschlagen und zu einer "Informationsveranstaltung" an der Strecke eingeladen. Anwesend waren neben dem Eigentümer, der zuständige Forstbeamte, mehrere Locals (die die Strecke kannten und gefahren sind), ein Vertreter vom MTBvD und wir von Frosthelm.

    Während einer Streckenbegehung wurde erklärt, aus welchen Gründen (Forstwirtschaftlich, Naturschutz, Artenschutz) eine solche Strecke extrem ärgerlich für den Eigentümer ist und welcher Schaden hierbei entsteht. Außerdem kam unsere Sicht als Mountainbiker zur Sprache, also was eine solche Strecke ausmacht und warum lieber auf einer solchen angelegten Strecke und nicht auf den vorhandenen Wegen gefahren wird.

    Am Ende waren aber alle anwesenden Biker überzeugt, dass die Tragweite von solchen illegalen Spots nicht erkannt wurde und willigten ein, die Strecke zu renaturieren - d.h. alle Hindernisse (Sprünge etc) wurden abgebaut, die Fahrspur blockiert und wieder mit Erde abgedeckt.

    Im Gegenzug prüft nun der Eigentümer, ob und wie es möglich ist, eine alternative Streckenführung anzubieten, auf der in Absprache Sprünge und Steilkurven gebaut werden können!
    Die alternative Strecke soll auf bzw neben bestehenden Wanderwegen entstehen. Hierzu gab es bereits einen weiteren Ortstermin, bei dem die mögliche Streckenführung abgelaufen wurde, mögliche Baumassnahmen (Sprünge, Steilkurven) und notwendige Forstarbeiten (entfernen von Bäumen die "im Weg sind") besprochen wurden.

    Sollte es mit der neuen Strecken tatsächlich klappen, so wäre das ein Riesenerfolg! Und ein tolles Beispiel, wie sich im Dialog zwischen Bikern und Waldbesitzern vernünftige und gute Lösungen für beide Seiten finden lassen.

    Sobald die neue Strecke spruchreif wird, werden wir berichten ...

  •  
Beitrag 11 bis 20 von 87