Roadtrip ins Alpi Bike Ressort


Wir hatten vom Alpi Bike Ressort Anfangs nur spärliche Informationen – eine davon war aber die, das die Geschwister Atherton es zu ihrem neuen Lieblingsrevier in Europa erkoren hatten. Das macht uns natürlich neugierig. Nach einigen Recherchen konnten wir uns so ungefähr vorstellen, warum die Athertons von dem Gebiet im italienischen Piemont so angetan waren: tolle Strecken, von flowig bis hardcore und alle top gepflegt, colle Stimmung unter den Locals sowie eine Traumlandschaft und tolles Essen. Von den Weinen wollen wir hier gar nicht erst Anfangen ;-)
Da die „World of Mountainbiking“ ebenfalls an diesem Spot interessiert war, machten wir uns für das Magazin auf, diese Gegend eingehend zu erkunden. Begleitet wurden wir dabei von unseren guten Freunden von den „Whitehearts“, eine Art Freerider auf Skiern (www.whitehearts.de). Die Jungs sind aber nicht nur auf zwei Bretten gut unterwegs, sondern geben auch in der Summer-Season auf ihren MTB's alles. Dass einer von den Jungs auch noch ziemlich gut mit der Kamera umgehen kann, war ebenfalls kein Hindernis!
Endlich war der Zeitpunkt im Spätsommer 2012 gekommen, wo wir das Projekt in Angriff nehmen konnten. Perfekte Wetterbedingungen begleiteten uns über die ganze Zeit und so war es eine Freude dort zu Biken, wohnen und jede Menge toller Leute kennen zu lernen.
Die ganze Story könnt ihr in der März-Ausgabe der „World Of Mountainbiking“ nachlesen! Wir können das Ressort nur wärmstens für einen Bike-Trip nach Italien empfehlen!

Hier seht ihr eine Übersicht der vielen Trails in dem Gebiet ... es vermittelt sehr gut, wie viele fantastische Strecken dort auf relativ engem Raum zu entdecken sind.

Die Jungs von den Whitehearts haben diesen schönen Clip zum Roadtrip zusammen geschnitten.