Gran Canaria


... auch genannt "Der Miniaturkontinent". Der Name kommt daher, dass auf der Insel verschiedene Klima- und Vegetationszonen zu finden sind. Felsmassive (im Zentrum der Insel) wechseln sich mit wüstenartigen Landstrichen (im Süden) und tropischer Vegetation ab (im Norden). Alle paar Jahre kann es auch vorkommen dass auf den Gipfeln der bis zu 2000 m hohen Berge Schnee liegt.

Infos zur Lage, Bilder, Links, Geschichte und weiteres gibts auf Wikipedia. Klima? Im hiesigen Winter und Frühjahr sind es dort ideale 25 Grad. Oben im Gebirge kann es schon mal empfindlich kalt werden, ist mir aber noch nicht passiert. Regen ist selten, und wenn dann hauptsächlich kurze Schauern. Der Ausgangspunkt Playa del Inglés oder Maspalomas zu den Touren liegt im Süden der Insel. - Daher liegen die hier beschriebenen Strecken auch alle im Gebiet von der Südküste bis zum Zentrum. Die Wege sind hauptsächlich felsige Schotterpisten, zum Teil ziemlich grob festgefahrene Lehmpisten. Im Inneren der Insel, weiter oben im Gebirge, gibt es Nadelwälder und dann auch Waldboden und zig kleinere Wanderwege. In anderen Worten - in Verbindung mit der wüstenartigen Canyon Landschaft das ideale Bike Revier! Auf der Insel gibt es mehrere Bike-Stationen mit Verleih, Service, Shop, Touren und Shuttle-Service. Free-Motion in Playa del Ingles kann ich empfehlen. Die hier beschriebenen Touren sind mit einer Wanderkarte leicht zu finden. Der schwierigere Teil ist aus der Stadt raus und den Startpunkt zu finden. Aber auch das ist eigentlich kein Problem.

Startpunkt und Endpunkt für alle Touren in Maspalomas/Playa del Ingles ist der gleiche. Machts einfacher zu finden. Das ist der letzte Kreisverkehr auf der Strasse nach Palmitos Park oder Aqualand ein paar hundert Meter vor der Autobahn. Vom Kreisverkehr dem Berg hoch geht es nach El Tablero.