Manderscheider Trails


Opps! Hier sollte eigentlich ein Flash Video zu sehen sein!

Der letzte Kilometer vor Manderscheid stimmt uns so richtig darauf ein, was uns im weiteren Verlauf der Lieser-Tour erwarten soll.

Der Trail ist etwas über Lenker-breit und führt hoch über der Lieser den Berg entlang.
Alle paar Meter führt der Pfad durch enge Kurven und zwingen uns zum abbremsen.

Auf Grund der feuchten Witterung an den Tagen vor unserer Tour ist der Boden oft aufgeweicht und schlammig. Dort wo es über Fels oder über eine der zahlreichen Holzwege geht, ist es extrem rutschig. Unsere Reifen finden oft keinen richtigen Halt, so dass wir etwas vorsichtiger auf dem Trail unterwegs sind - einen kapitalen Ausrutscher auf diesem schmalen Pfad und dieser Höhe wollen wir lieber nicht riskieren.

In Manderscheid angekommen genießen wir dann zunächst die Aussicht auf die Niederburg, bevor wir uns aufmachen, dem Lieserpfad in Richtung Wittlich zu folgen. Der (Wieder-) Einstieg auf den Lieserpfad befindet sich nur wenige Meter von dem Aussichtspunkt an der Hauptstraße entfernt an dem Grottenweg.
Opps! Hier sollte eigentlich ein Flash Video zu sehen sein!

Der folgende Stück des Lieserpfades ist zum Teil noch ausgesetzter als das Vorherige!
Stellenweise verengt sich der Pfad so sehr, dass ein flüssiges Befahren nicht mehr möglich ist.

Wir sind froh, dass wir hier keinen Gegenverkehr haben!
Zwar befinden sich alle paar hundert Meter kleine Aussichtspunkte mit Rasthäuschen, die als Ausweichmöglichkeit genutzt werden können, doch oft genug bietet der Pfad und auch die Holzwege, mit denen extreme Stellen überbaut worden sind keinen Platz zum Navigieren.